Foto:Diskurs #5 – Fotoalben

Datum: 7. Juni 2019 Uhrzeit: 10 – 14 Uhr

Ort:  Alt-Buckow (wird mit Anmeldung bekannt gegeben)

I. Fotoalben und ihre methodische Analyse Dazu werden im ersten Teil Ulrike Koppermann, Judith Riemer und Sandra Starke ihre Projekte zu Fotoalben aus verschiedenen Kontexten vorstellen. Sandra Starke promoviert über “die DDR in privaten Fotoalben” im Rahmen des ZZF-Verbundprojektes “Das mediale Erbe der DDR”. Ulrike Koppermann ist Doktorandin am Lehrstuhl für Fachjournalistik Geschichte am Historischen Institut der JLU Gießen und hinterfragt das visuelle Narrativ des von der SS angefertigten sogenannten Auschwitz-Albums. Gegenstand des Promotionsvorhabens von Judith Riemer sind private Fotoalben von Schüler_innen der Kunstgewerbeschule Burg Giebichenstein Halle (Saale) und des Bauhauses Dessau aus dem Zeitraum zwischen 1925 und 1933.
II. Gemeinsamer Lunch
III. Zugänge ins Private Zugänge und Herausforderungen der Quellenmaterialien – interdisziplinäre Arbeit und Austausch an konkreten Beispielalben.